In Zeiten der Coronakrise ist der direkte Austausch mit anderen Menschen äußerst eingeschränkt. Vor allem für Alleinstehende Menschen wird dies häufig zu einer Herausforderung

Einsamkeit

Wir Menschen sind i.d.R. soziale Wesen, für die das Leben innerhalb der Gemeinschaft mit Familie, Freunden, Arbeitskollegen eine wichtige Voraussetzung für das innere Wohlbefinden darstellt. Über den Austausch mit anderen Menschen wird man sich der eigenen Identität bewusst und erhält Anerkennung. In Zeiten der Coronakrise ist der direkte Austausch mit anderen Menschen äußerst eingeschränkt. Vor allem für Alleinstehende Menschen wird dies häufig zu einer Herausforderung, da der fehlende direkte Austausch mit Freunden und Arbeitskollegen oder Familie das Gefühl des Alleinseins unterstreichen kann. Während andere vielleicht die Entschleunigung und die Möglichkeit, mehr Zeit mit sich selbst verbringen zu können, ohne sich vor anderen rechtfertigen zu müssen, warum man lieber allein zuhause bleibt, sehr genießen, bedeutet es für manche Menschen maximalen Stress. Dies kann zu schweren Depressionen führen. Es besteht häufig die Annahme, dass das Treffen mit Familie, Freunden, Arbeitskollegen gegen das Gefühl des Alleinseins hilft. Studien haben aber belegt, dass das Gefühl dadurch nur „abgelenkt“ wird. Viel wichtiger ist es eigene negative Bewertungsmuster hinter diesem Gefühl zu prüfen und möglichst zu verändern. Mit dem Gedanken des Alleinseins sind nämlich häufig negative Kognitionen verbunden, wie z.B.: „Ich habe keinen Partner, weil ich nicht attraktiv oder interessant genug bin.“ „Dass ich alleine lebe, zeigt, dass mich niemand gern hat.“ „Alleinsein bedeutet hilflos zu sein, nicht ausreichend versorgt zu sein, nicht anerkannt zu werden.“

Versuchen Sie diese negativen Bewertungen für sich zu hinterfragen.

Sind Sie wirklich allein? Wie können Sie die Gewissheit, Freunde, Familie und Arbeitskollegen zu haben, mehr für sich als Gefühl der Zugehörigkeit integrieren, auch wenn der Kontakt vielleicht aktuell nicht direkt, sondern über Messengerdienste. Mail oder Telefon stattfindet? Warum ist es so negativ, Zeit mit sich selbst zu verbringen? Jeder hat doch Interessen oder Fertigkeiten, für die genau jetzt mehr Zeit zur Verfügung steht. Haben Sie noch keine Idee, was Ihre Interessen und Fertigkeiten sind? Prima, dann ist genau jetzt Gelegenheit sich auf die Suche zu machen. Starten Sie Ihre ganz persönliche „Reise“ zu sich selbst, mit sich selbst!

In Zeiten der Coronakrise ist der direkte Austausch mit anderen Menschen äußerst eingeschränkt. Vor allem für Alleinstehende Menschen wird dies häufig zu einer Herausforderung
Weiterlesen
  1. Ängste verstehen