Ein Angebot der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des LVR-Klinikum Essen

Über CoPE

Beratung zum Umgang mit dem Coronavirus

Die aktuelle Situation und die Herausforderungen aufgrund des Coronavirus stellen für uns alle eine extreme Belastung dar. Auch Menschen mit guter psychischer Gesundheit haben Sorgen, Ängste und Stimmungsschwankungen, fühlen sich einsam oder ärgern sich. Diese Gefühle können innerhalb von Familien und in Partnerschaften zu Konflikten und psychosomatischen Beschwerden führen. In dieser Situation können verschiedene Strategien helfen.

  • psychosomatisch-psychotherapeutische Grundversorgung,
  • Anleitung zur Selbsthilfe: Ressourcenarbeit, Entspannungstechniken, Achtsamkeitsübungen,
  • Familientherapie bei familiären und partnerschaftlichen Konflikten,
  • Sozialdienst, um z.B. sozialrechtliche Fragen zur Existenzsicherung zu klären.

Das Team der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des LVR-Klinikum Essen bietet Ihnen montags bis freitags von 08:00 bis 16:00 Uhr eine psychosomatisch-psychotherapeutische Grundversorgung an. Das Team berät Sie unter der Telefonnummer 0201 438 755 200 und gibt Ihnen hilfreiche Informationen.

Unser Team besteht aus Psychologinnen und Psychologen, Ärztinnen und Ärzten, Sozial- und Spezialtherapeutinnen und -therapeuten, Familientherapeutinnen und -therapeuten sowie Pflegekräften.


Darum geht es:

• Verständnis für die eigenen Gefühle und Symptome entwickeln sowie

• Bewältigungsstrategien fördern.


Bitte beachten Sie, dass Ihr Hausarzt, bzw. Ihre Hausärztin Ihr erster Ansprechpartner bei Verdacht auf Ansteckung mit dem Coronavirus ist. Bei verdächtigen Symptomen kontaktieren Sie ihn zunächst nur telefonisch!

Sollten Sie niemanden erreichen, wenden Sie sich an das Bürgertelefon der Stadt Essen:

0201 123 8888

Aktuelle Informationen der Stadt Essen finden Sie unter:

http://essen.de/gesundheit/coronavirus_verwaltung.de.html 

Ein Angebot der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des LVR-Klinikum Essen